Galerie

 

Bambus

Bambus ist die am schnellsten wachsende Pflanze der Welt. Er kann ein drittel schneller als der „schnellste“ Baum wachsen, und manche Arten erreichen ein Wachstum von über einem Meter täglich. Bereits im Alter von 4 bis 5 Jahren sind Bambusstäbe für Bauzwecke erntereif. Dank der Schnellwüchsigkeit ist der Substanzertrag (das Gewicht pro Bodenfläche und Jahr) bis zu 25 mal höher als bei Bauholz.

Da Bambus sich über sein Wurzelsystem (Rhizome) vermehrt, wächst er nach der Ernte sofort nach, während ein Wald nach dem Einschlag aufwendig wieder aufgeforstet werden muß. In vielen Kulturen, in denen Bambus verwendet wird, symbolisieren die Behausungen den gesamten Kosmos und werden auch als Behausung von Geistern gesehen, die vor negativen Kräften schützen. Bambus steht hier für eine symbiotische Lebensform und eine ganzheitliche, menschennahe und nachhaltige Architektur, die sich in diesen Eigenschaften grundlegend von der anonymen und standardisierten Bauweise der modernen Architektur unterscheidet.

Bei der Verarbeitung von Bambus fällt kaum Abfall oder Ausschuß an, denn das Entrinden erübrigt sich und die Blätter können verfüttert werden. Auch können Teile aus Bambus leicht ausgewechselt werden.

Aus Resten bauen wir kleine Instrumente mit Kindern.